www.Bienen Schmitt.de

Hallo Bienenfreunde, 

Wir haben uns für die Buckfast Biene entschieden,

weil wir die Bienen nicht nur nach ihrer Leistung, sondern auch nach ihrer Schönheit

und Sanftmut ausgesucht haben.

 

 Wir haben ausgesuchte Königinnen.

Wir arbeiten mit 30 Völkern in der Dadant-Beute nach Bruder Adam.

Sicher gibt es viele Betriebsweisen die richtig sind, aber  unsere ist für uns die Beste.

 

 Wir haben verschiedene Standorte.

Uns ist wichtig das unser Bienen in einem ausgewogenem Umfeld stehen,

um einen Honig zu Ernten der die beste Qualität hat.

 

                               Wir stellen unsere Beuten auf gut ausgesuchten Plätzen auf.

                                             Das erleichtert uns das arbeiten an den  Völkern.

 

 

Für unsere Ableger haben wir einen besonderen Platz.

 Bienen sind die wichtigsten Pflanzenbestäuber

 und freuen sich über unbelastete Nahrungsquellen.

 

 

Gesunde Völker sind auch im Winter immer im freien.

 

 

 

 

Ein kleines Gedicht für alle Gärtner und Freunde der Natur.

Sie war ein Blümelein hübsch und fein, hell aufgeblüht im Sonnenschein.

Er war ein junger Schmetterling, der selig an der Blume hing.

Oft kam ein Bienelein mit Gebrumm und nascht und säuselt da herum. 

Oft kroch ein Käfer kribbelkrabb am hübschen Blümlein auf und ab.

Ach Gott, wie das dem Schmetterling so schmerzlich durch die Seele ging.

Doch was am meisten ihn entsetzt, das Allerschlimmste kam zuletzt:

Ein alter Esel fraß die ganze von ihm so heißgeliebte Pflanze!

Wilhelm Busch

 

 

-die Ölweide (Eleagnus angustifolia) ist ein ca. 4-5 m hoher ausladender Baum. Er trägt ab Ende Mai tausende kleine, gelbe, süß-fruchtig nach Honig duftende Blüten.

-der Bienenbaum (Euodia hupehensis) gehört zu den Rautengewächsen. Er bietet eine späte Tracht für unsere Bienen.

-die Duftheckenkirsche (Lonicera fragrantissima) wächst etwa 2,5m hoch und 2m breit. Mit seiner vielzahl duftender weißer Blüten bietet er unseren Bienen schon Anfang März/April eine lohnende Futterquelle.

-der Mönchspfeffer (Vitex agnus castus) , der zu den Eisenkrautgewächsen gehörende Strauch ist eine spätblühende Bienentracht. Erst im September öffnen sich  seine hellblauen oder rosafarbenen Blüten.

-die Himmbeere verfügt über das größte Necktarangebot für unsere Bienen.

Sicher gibt es noch viele andere wichtige und für die Bienen wertvolle

Blüten die wir hier aber nicht alle aufzählen wollen.

 

 

Imkerei Bettina und Andreas Schmitt  |  schmitt.gerstetten@freenet.de